How to add a directory to path python – Wie können Sie dem Python-Pfad ein Verzeichnis hinzufügen

Angenommen, Sie verwenden ein Windows-Betriebssystem, zeigt Ihnen die folgende Anleitung, wie Sie Ihrem Python-Pfad ein Verzeichnis hinzufügen.

  1. Öffnen Sie das Startmenü und suchen Sie nach „Umgebungsvariablen“.
  2. Wählen Sie „Systemumgebungsvariablen bearbeiten“.
  3. Wählen Sie im sich öffnenden Fenster „Systemeigenschaften“ die Registerkarte „Erweitert“.
  4. Klicken Sie im Abschnitt „Erweitert“ auf die Schaltfläche „Umgebungsvariablen…“.
  5. Scrollen Sie im sich öffnenden Fenster „Umgebungsvariablen“ unter dem Abschnitt „Systemvariablen“ nach unten und suchen Sie den Eintrag für „Pfad“.
  6. Markieren Sie den Eintrag „Pfad“ und klicken Sie auf die Schaltfläche „Bearbeiten…“.
  7. Klicken Sie im sich öffnenden Fenster „Umgebungsvariable bearbeiten“ auf die Schaltfläche „Neu…“.
  8. Geben Sie im sich öffnenden Fenster „Neue Benutzervariable“ Ihren neuen Verzeichnispfad in beide Textfelder ein (z. B. C:Python2. Stellen Sie sicher, dass Sie am Ende Ihrer Pfadzeichenfolge einen nachgestellten Backslash () einfügen!Klicken Sie abschließend auf OK.

Wie können Sie dem Python-Pfad ein Verzeichnis hinzufügen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Verzeichnisse zum Python-Pfad hinzuzufügen.Der einfachste Weg ist die Verwendung des Moduls os.path:

import os print(os.path.join( ‚mydir‘ , ‚file1‘ ))

Dadurch wird ein Pfad namens „mydir/file1“ in Ihrem aktuellen Arbeitsverzeichnis erstellt.Sie können auch die Funktion abspath() verwenden, um absolute Pfade zu erstellen:

import os print(os.

Welche Vorteile bietet das Hinzufügen eines Verzeichnisses zum Python-Pfad?

Das Hinzufügen eines Verzeichnisses zum Python-Pfad kann mehrere Vorteile bieten.Beispielsweise kann es den Zugriff auf Dateien auf Ihrem Computer erleichtern, indem Sie sie an einem bestimmten Ort ablegen.Darüber hinaus kann das Hinzufügen eines Verzeichnisses zum Python-Pfad Ihren Arbeitsablauf beschleunigen, da Sie nicht jedes Mal den vollständigen Pfad eingeben müssen, wenn Sie auf eine Datei zugreifen möchten.

Wie verbessert das Hinzufügen eines Verzeichnisses zum Python-Pfad Ihren Workflow?

Das Hinzufügen eines Verzeichnisses zum Python-Pfad verbessert Ihren Arbeitsablauf, indem Sie einfacher auf Dateien zugreifen können.Wenn Sie beispielsweise auf eine Datei zugreifen möchten, die sich im Ordner „Eigene Dokumente“ befindet, können Sie den folgenden Code verwenden:

meine Dokumente/Datei.

Gibt es einen Nachteil beim Hinzufügen eines Verzeichnisses zum Python-Pfad?

Das Hinzufügen eines Verzeichnisses zum Python-Pfad hat keine Nachteile.Tatsächlich ist dies eine der häufigsten Methoden, mit denen Benutzer ihren Python-Pfaden zusätzliche Verzeichnisse hinzufügen.

Wie stellen Sie sicher, dass Ihre Änderungen am Python-Pfad sofort wirksam werden?

Es gibt einige Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass Ihre Änderungen am Python-Pfad sofort wirksam werden.Der einfachste Weg ist die Verwendung der Befehlszeile:

python -m pip install –upgrade pip

Dadurch werden alle neuen Updates für das Pip-Paket installiert und Ihre aktuelle Installation aktualisiert.Wenn Sie nur eine bestimmte Änderung an Ihrem Pfad vornehmen möchten, können Sie die Funktion setpath() verwenden:

Betriebssystem importieren; os.setpath(‚/Benutzer/Benutzername/Dokumente‘, ‚.

Können Sie dem Python-Pfad mehrere Verzeichnisse gleichzeitig hinzufügen?

Ja, Sie können mehrere Verzeichnisse gleichzeitig zum Python-Pfad hinzufügen.Verwenden Sie dazu die Funktion os.path.join().Zum Beispiel:

os.Pfad.

Was passiert, wenn Sie versuchen, ein Modul aus einem Verzeichnis zu importieren, das sich nicht im Python-Pfad befindet?

Wenn Sie versuchen, ein Modul aus einem Verzeichnis zu importieren, das sich nicht im Python-Pfad befindet, erhalten Sie eine Fehlermeldung.

Was ist der beste Weg, um Ihren Python-Pfad im Laufe der Zeit zu verwalten, wenn Ihr Projekt wächst und sich ändert?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihrem Python-Pfad Verzeichnisse hinzuzufügen.

Der einfachste Weg ist die Verwendung des Moduls „Pfad“:

Pfad importieren

path.append(„/Benutzer/Benutzername/Dokumente“)

Dadurch wird das Verzeichnis /Benutzer/Benutzername/Dokumente zu Ihrem Pfad hinzugefügt.

Sie können auch das „os“-Modul verwenden: import os os.environ[‚PYTHONPATH‘] = „/Users/username/Documents“Dadurch wird die Umgebungsvariable PYTHONPATH so eingestellt, dass sie /Benutzer/Benutzername/Dokumente enthält.Sie können auch das Befehlszeilendienstprogramm „pwd“ verwenden: $ pwd /Benutzer $ pwd /tmp Wenn Sie ein Verzeichnis relativ zu Ihrem aktuellen Arbeitsverzeichnis anhängen möchten, können Sie den Operator „..“ verwenden: import os os.environ [‚PYTHONPATH‘] = „/usr/“ + os.getcwd() Dadurch wird die Umgebungsvariable PYTHONPATH so eingestellt, dass sie alles im aktuellen Arbeitsverzeichnis (einschließlich Unterverzeichnisse) sowie alle Verzeichnisse enthält, die sich an einem der beiden oben genannten Orte befinden (d.h. es würde sowohl /usr als auch /tmp enthalten).